salz & seele regensburg nhamjai thaimassage regensburg orchid thaimassage regensburg Sabunnga Thai massage Regensburg Sabunnga Thaimassage Regensburg

Ingwer – gesunder Alleskönner- wärmt rundum, innen und außen

Der Ingwer ist eine schilfartige Pflanze mit saftstrotzendem, knollig-dickem Wurzelstock, gedeiht in tropischen Lande und soll der Legende nach aus dem „Garten Eden“ kommen.

Der Großteil der ätherischen Öle im Ingwer, die für die Heilkraft verantwortlich sind , sitzt nämlich direkt unter der Schale.

Der Ingwer wirkt innerlich wie auch äußerlich erwärmend, darum nimmt man ihn in der Heilkunde immer dort, wo der Körper diese Wärme braucht.

Sabunnga Thai Massage Regensburg Ingwer - wärmt rundum, innen und außen
Sabunnga Thai Massage Regensburg Ingwer – wärmt rundum, innen und außen

Also z.B. Bei rheumatischen Beschwerden, zur Schleimlösung bei Bronchitis, bei Erkältungen, bei Durchblutungsstörungen sowie auch Kopfschmerzen, die durch Verspannungen ausgelöst wurden.

Zudem wirkt der Ingwer wie ein natürliches Antibiotika, da in seinem ätherischen Öl Gingerole enthalten ist und dieses in der chemischen Struktur der Salicylsäure (Aspirin-Wirkstoff) sehr ähnlich ist. Somit hat er auch schmerzstillende und entzündungshemmende Eigenschaften.

Von der Ingwerwurzel können direkt einige Scheiben abgeschnitten und z.B. In den Tee gegeben werden.

 

Ingwer für die Gesundheit

Ingwer besitzt nämlich zahlreiche gesundheitsfördernde Eigenschaften, die positiv auf den menschlichen Körper wirken.

Der Energiefluss im Körper wird gefördert und der Stoffwechsel dabei angeregt.Auch bei Erkältungen, Übelkeit und Verdauungsbeschwerden kann Ingwer wahre Wunder wirken.

Er hat’s in sich

Der Ingwer birgt viele wichtige Vitamine in sich, wie Vitamin C und E sowie Vitamin B3, B5 und B6. Zusätzlich enthält der Ingwer Folsäure, Thiamin, Niacin und Riboflavin, die sich gesundheitsfördernd auf den Körper auswirken.

Auch die Liste der enthaltenen Mineralien ist lang und enthält unter anderem Eisen, Kalzium, Zink, Magnesium und Kalium. Kalium beispielsweise wirkt sich unterstützend auf den Blutdruck und die Herzfrequenz aus.

Die Verwendung von der Knolle

Die frische Wurzel des Ingwers kann roh gegessen werden oder als Tee zubereitet werden. Beim Erhitzen wechselt der Ingwer seinen Geschmack von würzig-scharf zu würzig-süß.

Ein perfekter Partner für den Ingwer-Tee ist der Knoblauch! Ingwer und Knoblauch im Tee unterstützen sich geschmacklich perfekt und verstärken gegenseitig ihre positiven Wirkungen auf den Körper.

Zu kaufen gibt es den Ingwer ebenfalls in getrockneter und in pulverisierter Form. Auch eingelegter Ingwer besitzt viele Fans, vor allem in Japan wird dieser in Verbindung mit Sushi gegessen.

Wer Ingwer in Tablettenform einnehmen möchte, kann auf Ingwerkapseln zurückgreifen, die aus Ingwerpulver bestehen. Hierbei sollte beim Kauf darauf geachtet werden, dass keine chemischen Zusätze hinzugefügt wurden.

Bei Übelkeit und Verdauungsproblemen

Wer kennt das nicht, wenn sich nach einer durchfeierten Nacht eine leichte Übelkeit in der Magengegend breitmacht?

Hier kann der Ingwer Abhilfe schaffen, denn das darin enthaltene Gingerol sorgt dafür, dass Säuren im Magen absorbiert werden. Zusätzlich werden Verdauungsenzyme aktiviert, damit die Verdauung wieder in geregelten Bahnen läuft.

Daher ist Ingwer auch bei Verstopfung oder Durchfall hilfreich.

Gingerol wird zudem eine krebsvorbeugende Wirkung, insbesondere gegen Darmkrebs, nachgesagt.

Viele Menschen leiden unter einer sogenannten Reiseübelkeit, die bei Fahrten im Auto, auf dem Schiff oder im Flugzeug auftreten kann. Ein kleines Stück Ingwer kann hierbei kurz vor einer Reise wahre Wunder wirken. Dieser wird einfach roh zerkaut und kann dabei mit etwas Zucker vermischt werden.

Der menschliche Körper nimmt den Ingwer nur langsam auf und dadurch ist die Wirkung lang anhaltend und sollte die anstehende Reise angenehmer machen.

Ingwer wirkt schmerzlindernd

Die im Ingwer enthaltenen Antioxidantien helfen dem Körper dabei, Entzündungen zu bekämpfen und verschiedenen anderen Erkrankungen vorzubeugen.

Unter anderem besitzt Ingwer schmerzlindernde Eigenschaften und erzielt eine Linderung von Gelenkschmerzen, die z. B. bei einer Arthritis auftreten.

Auch Sportler kennen diese Wirkungsweise des Ingwers und verwenden diesen, um die Muskelschmerzen im Training zu reduzieren.

Sehr wohltuend ist ein warmes Bad mit Ingwer nach einem stressigen Tag, denn die entspannende Wirkung der Wurzel wirkt sich positiv auf das eigene Wohlbefinden aus.

Die schmerzlindernde Wirkung des Ingwers zeigt sich auch in der Anwendung bei Menstruationsbeschwerden.

Der Ingwer hilft auf natürliche Weise bei Schmerzen in der Menstruation und stabilisiert bei regelmäßiger Verwendung zudem den Menstruationszyklus.

Ingwer gegen Schwangerschaftsübelkeit

Schwangere Frauen sind in den ersten drei Monaten der Schwangerschaft oft von Übelkeit geplagt.

Das Einnehmen von Medikamenten ist in diesem Zeitraum der Schwangerschaft meist nicht empfehlenswert.

Aus diesem Grund greifen viele Frauen auf den Ingwer zurück, um die unangenehmen Symptome zu bekämpfen.

Eine Tasse Ingwertee lindert die Beschwerden meist im Nu.

Entstehung von Krankheiten – Milleu oder Erreger?

Das Kind in der Naturheilkunde
Das Kind in der Naturheilkunde

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.