Sabunnga Thai Massage Regensburg

CO2 und die Klimaerwärmung – gute Geschäftsidee oder reale Bedrohung?

Ist CO2 verantwortlich für die Klimaerwärmung  oder eine gute Geschäftsidee oder eine reale Bedrohung? Wer fragt sich was CO2 wirklich ist!

Pflanzen wachsen im Gewächshaus mit der 5 – fachen Menge Co2 besser. Also mit Kohlensäure was die volkstümliche Bezeichnung für CO2 ist geht es den Pflanzen besser!

ERGO : Pflanzen finden CO2 gut. Ist schon unlogisch, das Co2 als Weltenfeind anzusehen, wo Pflanzen doch schon immer da waren.

Sabunnga Thai Massage Regensburg
CO2 und die Klimaerwärmung – gute Geschäftsidee oder reale Bedrohung?

Bei Wikipedia steht es sehr genau was CO2 ist, jedoch meine viele das es ein anderes CO2 geben würde, aber ein Chemische Formel ist eine Feste Einheit. Hier aus Wikipedia entnommen!

Kohlenstoffdioxid oder Kohlendioxid ist eine chemische Verbindung aus Kohlenstoff und Sauerstoff mit der Summenformel CO2, ein unbrennbares, saures, farb- und geruchloses Gas, das sich gut in Wasser löst: hier wird es umgangssprachlich oft – besonders im Zusammenhang mit kohlendioxidhaltigen Getränken – fälschlicherweise auch „Kohlensäure“ genannt. Mit basischen Metalloxiden oder -hydroxiden bildet es zwei Arten von Salzen, die Carbonate und Hydrogencarbonate genannt werden.

 Als ob der Goldfisch sich nur im Goldfischglas wohlfühlen sollte.
Richtig ist, was für richtig gehalten wird.

Am Nordpol schmilzt die Eiskappe am Südpol nimmt sie zu. Ist das nicht eher eine Klimaverschiebung und hat andere Ursachen?

Wie wäre es denn, wenn nur diejenigen, die daran glauben, auch dafür bezahlen und alle anderen einfach in Ruhe lassen?

Ingrid Pasaric

Sabunnga Thai Massage Regensburg

Entstehung, Abbau und Speicherung von CO2

Kohlenstoffdioxid kommt natürlich und in großen Mengen in der Erdatmosphäre vor. Es ist ein natürliches Nebenprodukt der Zellatmung vieler Lebewesen (wie beispielsweise Mensch und Tier) und entsteht zudem bei der Verbrennung von Holz, Kohle, Öl oder Gas. Auch beim Zerfall toter Organismen oder durch natürliche CO2-Quellen, wie beispielsweise Vulkangase, wird Kohlenstoffdioxid frei.

Kohlenstoffdioxid oder auch Kohlensäure gibt es in fasst jeder sprudelnden Flasche.

Hier stellt sich schon die Frage: warum wird es immer noch verwendet, wenn es den so gefährlich ist!

„Die CO2-Werte in der Atmosphäre, meint Moore, könnten ruhig ein bisschen steigen:

„Die Erde befindet sich derzeit – hoffentlich – am Ende einer seit 50 Millionen Jahre anhaltenden Abkühlungsphase.

Auf dem Höhepunkt der Vergletscherung, vor 18.000 Jahren, fiel der CO2-Gehalt auf 180 ppm, nur 30 ppm über dem Wert, der für Pflanzen tödlich ist.

Ohne den ausgleichenden Eingriff des Menschen in den Kohlenstoffhaushalt der Erde würde der CO2-Gehalt immer weiter sinken. In zwei Millionen Jahren wäre ein Wert erreicht, in dem das Pflanzenwachstum unmöglich ist, und mit weiter sinkendem CO2-Gehalt würde alles Leben auf der Erde aussterben.“

Moore verweist auf ein paar interessante Fakten.

Während die vielbeschworenen Gefahren der Erderwärmung nur eine Hypothese darstellten, seien die positiven Folgen nachweisbar.

Etwa die faktische Ergrünung sehr trockener Regionen in Westindien, der Sahel-Zone, Westaustralien und der amerikanischen Great Plains.

Dies sei darauf zurückzuführen, dass Pflanzen bei einem höheren CO2-Gehalt Wasser gründlicher verwerten. Moores Fazit:

„Aus diesem Grund wird zusätzliches CO2 von Vorteil sein, selbst wenn es neben seinem positiven Effekt auf das Pflanzenwachstum eine gewisse Erwärmung mit sich bringt.“ Stärkerer Pflanzenwuchs werde dazu beitragen, die Weltbevölkerung zu ernähren. „

Kurkuma, das stärkste natürliche Antibiotikum aller Zeiten

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.