thai-massage-regensburg. thaimassage-regensburg.de

Polizei warnt: Keine Fotos Ihrer Kinder auf Facebook zu veröffentlichen!

Polizei warnt: Hören Sie bitte auf, Fotos Ihrer Kinder für jedermann sichtbar bei Facebook und Co zu posten! – Auch Ihre Kinder haben eine Privatsphäre!

Ein Schnappschuss am Strand oder nackt badend im Planschbecken: Viele von Ihnen veröffentlichen Bilder von ihren Kleinsten bei Facebook und Co.

Und das nicht selten für jedermann sichtbar, also völlig ohne entsprechende Sicherheitsvorkehrungen bei den Privats phäre-Einstellungen

thai-massage-regensburg. thaimassage-regensburg.de
Polizei warnt: Keine Fotos Ihrer Kinder auf Facebook zu veröffentlichen!

Vielleicht finden Sie die Fotos heute süß, Ihrem Kind sind sie in ein paar Jahren aber endlos peinlich. Oder Ihr Kind wird damit sogar gemobbt. Noch schlimmer: Pädophil veranlagte Menschen bedienen sich solcher Fotos und nutzen sie für ihre Zwecke bzw. veröffentlichen sie an anderer Stelle.

Auch ihre Kinder haben eine Privatsphäre. Kinderfotos haben in sozialen Netzwerken grundsätzlich nichts zu suchen. Denn das Internet „vergisst“ nichts.

Zeigen Sie die Bilder von Ihren Kleinsten der Oma, dem Opa, der Tante, dem Onkel, Freunden und Bekannten lieber persönlich. Es ist doch auch viel schöner, gemeinsam darüber zu sprechen und zu schmunzeln.

Danke!

Ihre Polizei NRW Hagen

thai-massage-regensburg. thaimassage-regensburg.de
Polizei warnt: Keine Fotos Ihrer Kinder auf Facebook zu veröffentlichen!

P.S.: Das Thema scheint zu bewegen. Bisher konnten wir über 17 Millionen Menschen mit dieser Nachricht erreichen. Gut so!

Warum Eltern keine Kinderfotos auf Facebook posten sollten

Die Polizei hat die Faxen dicke und wenn es so weit ist, dann ist es wirklich ernst.

„Hören Sie bitte auf, Fotos Ihrer Kinder auf Facebook zu veröffentlichen“, bittet die Polizei NRW Hagen in einem Facebook-Post.

Klar, die Bilder von den Kleinen seien süß und es sei sehr verständlich, dann man die schönsten Momente aus dem Familienleben mit den Freunden und Verwandten teilen wolle. Doch das Foto eines Kindes kann drastische Konsequenzen für das Kind haben, wie dieser Fall zeigt, bei dem ein Kinderbild für eine Pornoseite geklaut wurde .

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.