ABUNNGA THAI-MASSAGE Regensburg

RENGSCHBUAG – Stadthymne Regensburg für de RENGSCHBUAGA

RENGSCHBUAG – Stadthymne Regensburg; Pünktlich zur Vor-Weihnachtszeit wird der Song namens „Rengschbuag“ veröffentlicht.

„Regensburg  – RENGSCHBUAG ist die liebenswerteste Stadt, die ich kenne. Solch ein Juwel hat eine musikalische Liebeserklärung verdient.“, so Hanika. RENGSCHBUAG – Stadthymne Regensburg ist da Hura

Regensburg kann unter anderem unzählige Sehenswürdigkeiten, Attraktionen für Jung und Alt, eine außergewöhnliche Kultur- und Clubszene und vieles mehr aufbieten. Nur eines fehlt. Eine eigene Stadthymne, die RENGSCHBUAG – Stadthymne Regensburg .

SABUNNGA THAI-MASSAGE Regensburg
RENGSCHBUAG – Stadthymne Regensburg für de RENGSCHBUAGA

Genau das hat sich Christian Hanika (30), Gatsby-DJ und Ferienwohnungsbetreiber in der Altstadt, gedacht und einen Text entworfen..

Gesanglich wurde Sabine Sachse (23), Schauspielstudentin und Sängerin, als Unterstützung mit ins Boot geholt. Der ehemalige Regensburger Domspatz und Suite 15-DJ, Andreas Mosner (36), produziert die Hymne im eigenen Privatstudio.

Der Song wird ab Dezember kostenlos erhältlich sein. „Unser Ziel ist, dass jede Bar, jeder Club, jede Band bei Altstadt-Festivitäten, diesen ruhigen und romantischen Song zum Abschluss spielt.“, so der große Wunsch der drei. Weitere Schritte stecken schon in der Schublade. „Im Januar werden wir auf die Regensburger Domspatzen zugehen. Diese könnten unseren schönen Refrain als Chor einsingen. Auch eine Partyversion möchten wir nächstes Jahr pünktlich zum Sommerstart präsentieren.“, so Hanika abschließend.

 

Ich und der Winter werden keine Freunde in Regensburg!

Regensburg (von lateinisch Castra Regina, auch lat. Ratisbona) ist eine Großstadt und kreisfreie Stadt in Ostbayern. Sie ist Hauptstadt des Regierungsbezirks Oberpfalz und Sitz der Regierung der Oberpfalz sowie Sitz des Landrats des Landkreises Regensburg. Seit dem 13. Juli 2006 gehört die Regensburger Altstadt mit Stadtamhof zum UNESCO-Welterbe.

Erste Siedlungsspuren reichen bis um 5000 vor Christus zurück. Regensburg kann mit der nachgewiesenen Einrichtung des ersten Römischen Lagers im Jahr 179 einen beeindruckenden Zeitpunkt seiner Ersterwähnung durch den römischen Kaiser Mark Aurel nennen.[6] Im Laufe der Jahrhunderte ist Regensburg mit einer Vielzahl von Namen bedacht worden. Das weist auf die reichhaltige Geschichte hin. Der Name Radaspona ist erstmals um 770 bei Arbeo von Freising in der Literatur zu finden, geht aber vermutlich auf ältere keltische Bezeichnungen zurück.[7] Daraus entstand die französische Benennung Regensburgs „Ratisbonne“ und die italienische „Ratisbona“. Der Namensursprung beruht auf zwei keltischen Wörtern: rate oder ratis „Wall“, „Stadtmauer“ und bona „Gründung“ oder „Stadt“.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.